25.11.2017 Tierrettung

In den frühen Morgenstunden des 25. November wurden die Kameraden der FF Mixnitz telefonisch zu einer Tierrettung alarmiert. Eine kleine Babykatze ist auf einen ca. 25m hohen Baum geklettert und hat sich nicht mehr nach unten getraut. Durch ihr lautes Schreien wurde eine Fußgängerin auf die Katze aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr.

Zuerst wurde versucht, mittels Schiebeleiter und Rettungs-Set durch gesichertes Klettern mit Vorstieg in Richtung Katze zu kommen. Diese wurde durch den “Anblick des Retters” leider ängstlich und stieg zum Leidwesen der eingesetzten Kräfte immer weiter in Richtung Baumkrone empor. Ebenso versuchte man es, sie mittels einer “Drohne” von oben her nach unten zu lotsen, da man dachte, der Lärm erschreckt sie und sie kommt von alleine nach unten. Da dies leider auch keinen Erfolg brachte, schritt man zur radikalen Lösung und fällte den Baum.

Die kleine Katze sprang vor dem Aufprall des Baumes am Boden von diesem ab und huschte erschreckt fort. Die Katze wurde daraufhin schnell eingefangen und konnte Tags darauf an die Besitzer übergeben werden.

Eingesetzt war RLFA-T Mixnitz mit 7 Mann

WhatsApp Image 2017-11-25 at 16.08.27 WhatsApp Image 2017-11-25 at 16.08.19 WhatsApp Image 2017-11-25 at 16.08.27(1) WhatsApp Image 2017-11-25 at 16.08.28

13.11.2017 Verkehrsunfall

Am 13.11.2017 um 14:36 wurde die Feuerwehr Mixnitz mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall mit 2 Pkw auf die L104 gerufen. Unmittelbar nach der Alarmierung rückte RLFA-T und LKWA mit Abschleppachse zur Unfallstelle aus.
Zwei Pkw kollidierten in einer leichten Kurve, wobei beide Fahrer unbestimmten Grades verletzt wurden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, baute einen Brandschutz auf und band das ausgelaufene Öl.
Bervor mit Hilfe der Fa. Koman die Fahrzeuge geborgen werden konnten, musste die Fahrleitung der Lokalbahn abgeschaltet und geerdet werden.
Nach 3 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Feuerwehr Mixnitz ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzt:
RLFA-T, LKWA, Abschleppachse Mixnitz
Polizei
Rotes Kreuz
First Responder
Abschleppunternehmen

DSCI1019 DSCI1021 DSCI1032 DSCI1025 DSCI1018 DSCI1024

DSC_1684

04.11.2017 Fjla Gold

Zum 2. Mal in der Geschichte der Feuerwehr Mixnitz wurde das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold errreicht.

Samuel und Leonie Pircher sowie Valeria Ebner stellten sich dieser Herausforderung,welche auch als kleine Feuerwehrmatura bezeichnet wird.

An 10 langen Übungstagen wurde das Wissen in den Kategorien Sanitäter,Brandeinsatz,Technischer Einsatz,Theorie und Planspiele erarbeitet und beim Bewerb in Lebring positiv zum Besten gegeben.

Mit Andreas Hirtler,der dieses Abzeichen vor zwei Jahren erreicht hat gibt es nun also 4 Kameraden mit diesem höchsten Ausbildungsstand.

 

IMG-20171104-WA0046 DSC_1677 DSC_1669 DSC_1664 DSC_1624 DSC_1644 DSC_1651 DSC_1657 IMG-20171104-WA0046 DSC_1684

 

 

 

14.10.2017 ÖFAST-S Leistungsüberprüfung

Am vergangenen Samstag wurde um 16 Uhr für 3 Kameraden die jährliche Überprüfung der Leistungsfähigkeit als Atemschutzgeräteträger, der ÖFAST-Test, anberaumt.

Ein Auszug aus der Richtlinie des LFV Steiermark:
“Der ÖFAST ist eine Atemschutzübung (abgeleitet aus dem international anerkannten Finnentest), der die Einsatzbelastung in unterschiedlichen Dimensionen modelliert und dem Atemschutzträger eine gute Möglichkeit gibt sich in den jeweili gen Dimensionen der Belastung (Tragen von Lasten, Koordination, Überwinden von Hindernissen usw.) selbst gut einzuschätzen. Der ÖFAST ist nicht als klassischer Leistungstest wie z.B. eine Ergometrie gedacht, sondern als strukturierte Atemschutzübung. Die in der Steiermark seit vielen Jahren etablierte Testung der Leistung mittels Ergometrie und Lungenfunktion und der nun hinzugekommene ÖFAST als Modell für die Einsatzbedingungen stellen damit eine ideale Kombination dar.”

Alle 3 Kameraden haben den ÖFAST-S Test positiv absolviert und sind für ein ganzes Jahr voll einsatzfähige Atemschutzgeräteträger

Um einen Einblick zu geben, wie der Test aus der Sicht des Probanden abläuft, wurde es mit einer Helmkamera mitgefilmt und dann passend geschnitten.

ÖFAST-Video

29.09.2017 Übung Wirtschaftsgebäudebrand

Am vergangenen Freitag war wieder Übungstag bei der FF Mixnitz. Als Übungsplaner fungierte diesesmal Michael Ebner, der sich Gedanken zu einem Wirtschaftsgebäudebrand machte.

Bei einem etwas älteren Gebäude im Löschbereich wurde aufgrund eines elektrischen Defektes ein Brand ausgelöst, der sich rasch auf das komplette Gebäude ausbreitete. 2 Personen wurden von den Flammen eingeschlossen, wobei sich eine der beiden Personen auf den “Balkon” rettete und dort mittels Leiterweg gerettet wurde. Die zweite Person hat sich in einem Zimmer im 1. Obergeschoss verschanzt und musste vom Atemschutztrupp gefunden und mittels Rettungstuch ins Freie gebracht werden. Weiters wurde noch ein Aussenangriff mit C-Strahlrohr durchgeführt, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Danke ging dabei an den Besitzer Sepp Kraudinger raus, der uns sein Bauernhaus als Übungsobjekt zur Verfügung stellte.
IMG_2455 IMG_2457 IMG_4541 IMG_2445 IMG_2447 IMG_2448 IMG_2449

IMG-20171004-WA0003

4.10.2017 Kindergartenbesuch

Im Zuge der Brandschutzerziehung besuchte uns heute der Kindergarten Mixnitz.

Nachdem die Kinder ihr Feuerwehrlied vorgesungen haben,erzählten sie was sie schon alles über den Brandschutz gelernt haben und danach wurde das grosse Feuerwehrauto erforscht.

IMG-20171004-WA0003IMG-20171004-WA0004IMG-20171004-WA0012