Kategorie-Archiv: Übung

22.7.2016 Übung Fahrzeugbrand

Im Zuge der allgemeinen Übungen fand am Freitag, den 22.7.2016, wieder eine Übung zur Brandbekämpfung statt.
Das Übungsszenario stellte einen Verkehrsunfall mit zwei PKW dar, wobei ein Fahrzeug Feuer fing und sich im anderen noch eine verletzte Person befand. Da das RLF-T zur Zeit einer umfassenden Sanierung bei der Fa. Rosenbauer in Linz unterzogen wird, stand zur Bewältigung dieser Schadenslage nur der LKWA und der MZFA zur Verfügung.
Dadurch konnte aber unser “Mini-RLF” mit der eingebauten leicht-Tragkraftspritze und 600l Wassertank sehr gut beübt werden.
Da das Unfallfahrzeug teilweise aus Leichtmetallen gebaut ist, stellte ein durchaus umfassender Metallbrand eine kleine Herausforderung für den Strahlrohrführer dar. Hierbei schmolzen und verbrannten ganze Teile des Fahrzeuges, wie zum Beispiel die Türen und Streben im Innenbereich.
Dennoch konnte mit ca. 400l Wasser das Fahrzeug komplett abgelöscht werden.
Die Bergung des zweiten KFZ übernahm das MZFA Pinzgauer mit der Seilwinde.

Eingesetzt:
LKWA, MTFA, MZFA Mixnitz

CAM00201 IMG-20160723-WA0012 IMG-20160723-WA0010 IMG-20160723-WA0016 IMG-20160723-WA0015 IMG-20160723-WA0018

Übung: Verkehrsunfall – hydraulisches Rettungsgerät

Am Freitag, 16.10. , fand im Zuge der allgemeinen Übungen im 14-Tage Rythmus, eine Übung zum Thema Verkehrsunfall statt.
Das Übungsszenario stellte einen Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf einer Landesstraße mit Eisenbahnkreuzung dar, wie sie im Einsatzbereich der Feuerwehr Mixnitz auch vorhanden sind.
Die Besatzungen des RLFA-T und LKWA führten nach den Absicherungsmaßnahmen und dem Aufbauen des Brandschutzes, parallel die Rettung der Verletzten Personen aus den beiden Unfallfahrzeugen durch. Nach dem Trennen der Unfallfahrzeuge erfolgte der Abtransport dieser mittels Abschleppachse und LKWA.

1 3 4 25 6

12.6.2015, Waldbrandübung

Am Freitag, den 12.6.2015, fand im Rahmen der 14-tägigen Übungen eine Übung zum Thema Waldbrand statt.

Hierbei sollten die speziellen Gerätschaften für den Waldbrand beübt und auch Angriffsweg, Windverhältnisse etc. aufgezeigt werden.

Ein besonderes Augenmerk lag am LKWA, der nun als wasserführendes Fahrzeug einen eigenen Löschangriff mit D-Rohren und Löschrucksäcken durchführen konnte.

Eingesetzt:
RLFA, MTFA, LKWA, VF

20150612_184546 20150612_184331 20150612_184446 20150612_191631

29.05.2015 Übung: Silobergung

Am gestrigen Freitag übten unsere Kameraden ein Rettung/Bergung einer Person über den Leiterweg aus einer Siloanlage.

Unter schweren Atemschutz stiegen 2 Kameraden über die 4-teilige Steckleiter in den Silo hinab und setzten den Dummy in die Korbtrage, welche dann über einen Seilweg mit Flaschenzug nach oben transportiert wurde. Bereits vorher wurde am Dach des Silos ein zweiter Ankerpunkt gesetzt, über welchem die Korbtrage + Dummy dann nach unten zur restlichen Mannschaft und zum Sanitätsplatz gebracht wurde.

Ein Dank gilt an die Familie Hirtler, die uns großzügigerweise Ihre Siloanlage für diese Übung zur Verfügung gestellt haben.

Eingesetzt waren:
RLFA, LKWA und VF Mixnitz mit 13 Mann.

DSCI0956 DSCI0950 DSCI0960

Atemschutzübung 18.04.2015

Am 18.04.2015 wurden wir von den Kameraden der FF St. Stefan ob Leoben unter der Leitung von ihrem Atemschutzwart, OLM d.F. Hannes Greimelmaier, zu einer Atemschutzübung in deren alten Postfiliale eingeladen.

Aufgabe war gemeinsam mit der FF Kaisersberg die Menschenrettung von 4 vermissten Person, welche sich im Gebäude verschanzt hatten.Der erste von unseren beiden Trupps hat relativ schnell die erste vermisste Person gefunden und an den Atemschutz-Sammelplatz gebracht. Anschließen gingen sie ein zweites Mal ins Gebäude und kamen 5 Minuten später mit der zweiten Person aus dem verrauchten Einsatzort. Schließlich ging dann noch unser zweiter Trupp in das Gebäude, um die letzte vermisste Person zu suchen und zu retten.

 

Alles in allem war es eine sehr gelungene Übung, welche von den Kameraden aus St. Stefan gut inszeniert wurde und wir wollen uns hiermit nochmals für die Einladung bedanken.DSCI0918 DSCI0923

15.5.2015 Übung, Verkehrsunfall

Am 15.5. fand im Zuge der regulären Übungen wieder eine technische Übung mit dem neuen hydraulischen Rettungsgerät statt.
Das Übungsszenario stellte einen Verkehrsunfall eines Mountainbikers mit einem PKW dar, wobei der PKW gegen einen Baum prallte und der Radfahrer in den steilen Wald geschleudert wurde.
Der Fahrer wurde mit dem hydraulischen Rettungsgerät des RLFA aus seinem PKW gerettet, hierbei war der neue Teleskopstempel besonders hilfreich um die stark deformierten Zonen im Bereich des Daches und der A-Säule in ihre Ursprungslage zurückzudrücken.
Der Mountainbiker wurde von der Mannschaft des LKWA versorgt und anschließend mit Vakuummatratze und Korbtrage unter Zuhilfenahme einer Rettungsleine zurück auf die Straße transportiert.
Wir danken unserem Übungplaner Andreas Kowatsch für die tolle Übung!

IMG_2351 IMG_2348 DSCI0936 DSCI0931 DSCI0939 IMG_0453

14.3.2015 Übung: Einsatz im Gleisbereich

Nachdem am ersten Tag die Theorie rund um das Thema Einsatz im Gleisbereich behandelt wurde und die Übungskesselwagen erkundet wurden galt es am 2.Tag dieses Wissen in die Praxis umzusetzen.
Es wurde versucht ein Leck am Kesselwagen mittels Keilen,Gurten und Hebekissen abzudichten. Am zweiten Wagen wurde eine Menschenrettung vom Waggondach sowie eine weitere von einer unter dem Waggon liegenden Person beübt.

Zum Abschluss zeigten noch 2 Kameraden der FF-Bruck/Mur die Ausstattung des GSF und erklärten ihre Ausrüstung für Einsätze mit Gefahrgut.

IMG_1615 IMG_1610 IMG_1607 IMG_1616 IMG_1619 IMG_1627 IMG_1629 IMG_1630 IMG_1624 IMG_1623 IMG_1622 IMG_1602 IMG_1598 IMG_1599 IMG-20150314-WA0004 IMG-20150314-WA0003