1.6.2017 Bahnunterführung überschwemmt

Das Unwetter am heutigen 1.Juni beschäftigte auch unsere Feuerwehr. Um 16Uhr 11 wurde bei einer Erkundungsfahrt die Unterführung beim Kreisverkehr Mixnitz überschwemmt vorgefunden .Über den stillen Alarm wurden die Kameraden zur Unterstützung angefordert und der Einsatz konnte erfolgreich abgearbeitet werden.

Eingesetzt : Rlfa Mixnitz mit 4Mann und Mtfa Mixnitz mit 2Mann

IMG-20170601-WA0001

 

 

22.05.2017 Verkehrsunfall

Am 22.5.2017 um 17:15 heulten über Mixnitz erneut die Sirenen.
Ein Fahrzeug kam bei der Murbrücke von der Landesstraße ab, durchschlug den angrenzenden Zaun und landete auf der viel befahrenen Südbahnstrecke.
Ein herannahender Personenzug konnte mit einer sofort eingeleiteten Notbremsung gerade noch vor dem Unfallfahrzeug anhalten.
Der Lenker konnte, wie durch ein Wunder, unverletzt das Fahrzeug verlassen.
Die unverzüglich mit 3 Fahrzeugen ausgerückte Feuerwehr Mixnitz sicherte umgehend die Gefahrenstelle ab und betreute den geschockten Unfalllenker.
Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde schnellstmöglich aus dem Gleisbereich entfernt.
Wärend der Bergungsarbeiten kam es, aufgrund der Sperre der Murbrücke Mautstatt, zu erheblichen Behinderungen.

Eingesetzt:
RLFA, MTFA, LKWA Mixnitz
Polizei
ÖBB Einsatzleiter

IMG_2603 IMG_2607 IMG_2611

19.05.2017 Fahrzeugbrand

Am Vormittag des 19. Mai wurden die Kameraden der Feuerwehr Mixnitz per Sirenenalarm von Florian Steiermark zu einem Fahrzeugbrand am Parkplatz des Bahnhofes Mixnitz-Bärenschützklamm alarmiert. Sofort rückte eine RLFA-T Besatzung mit 6 Mann zum Einsatzort aus, um den Brand zu löschen.
Am Einsatzort angekommen entpuppte sich der Brand als kleiner Kabelbrand im Innenraum des PKW, welcher die Einsatzkräfte vor keine große Herausforderung stellte.
Nach knapp 45 Minuten rückte die Mannschaft wieder ins Rüsthaus ein und meldete sich einsatzbereit zurück.
IMG_2597 IMG_2599 IMG_2595

13.05.2017 Verkehrsunfall L104

Am 13.Mai, um 3:45 wurde die Feuerwehr Mixnitz gemeinsam mit der Feuerwehr Breitenau Ort zu einem Verkehrsunfall auf der L104 zwischen Mautstatt und Breitenau alarmiert. Unverzüglich rückten 3 Fahrzeuge zur Unfallstelle auf Höhe Baumgartwiese aus.
Das auf dem Dach liegende Fahrzeug wurde wieder auf die Räder gestellt, mit Hilfe der Abschleppachse von der Unfallstelle verbracht und gesichert abgestellt.
Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Eingesetzt:
RLFA, MTFA, LKWA Mixnitz
TLFA, KLFA Breitenau Ort
Polizei

IMG-20170518-WA0004 IMG-20170518-WA0002 IMG_2592 IMG_2589

28.04.2017 Abschnittsübung in Mixnitz

Kellerbrand im Kindergarten Mixnitz mit Menschenansammlung – mit diesem Alarmstichwort startete die diesjährige Übung des Abschnitts Bruck/Mur Süd.

Ausgerichtet wurde diese am 28.04.2017 von der Feuerwehr Mixnitz. Zusätzlich zu den vier Wehren des Abschnitts Bruck/Süd (FF Breitenau, FF Mixnitz, FF Pernegg und BtF Veitsch Radex, Werk Breitenau) waren auch die Feuerwehr Bruck/Mur mit Drehleiter, die BtF Böhler mit dem Atemschutzfahrzeug sowie das Rote Kreuz an der Übung beteiligt.

Die Alarmierung erfolgte über die Landesleitzentrale Florian Steiermark. Nach Lageerkundung durch den Einsatzleiter BM Christoph Kraudinger wurden die Einsatzkräfte den verschiedenen Übungsszenarien zugeteilt. Die Atemschutztrupps übernahmen die Suche nach den eingeschlossenen Personen im Kindergarten, der zum Teil schon in Brand stand. Die Kindergartenkinder –  dargestellt von der Feuerwehrjugend – und die Kindergartenbetreuerinnen wurden teilweise über Leitern ins Freie gebracht, die Übungsdarsteller im ersten Stock wurden mithilfe der Drehleiter befreit. Übernommen und erstversorgt wurden sie vom Roten Kreuz.

Zeitgleich mit der Rettung der eingeschlossenen Personen wurde mit den Löscharbeiten und dem Aufbau des Brandschutzes für die benachbarten Gebäude begonnen. Schon bald darauf konnte „Brand aus“ gegeben werden. Insgesamt waren 75 Mann im Einsatz.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung bedankte sich ABI d.F. Bernd Wiltschnigg für die sehr gute Zusammenarbeit und den reibungslosen Ablauf der Übung. Auch die Übungsbeobachter EHBI Karl Scharf (FF Breitenau) und LM d.S. Patrik Pretterer (FF Pernegg und Brandschutzbeauftragter der Gemeinde Pernegg) gratulierten zur sehr gut ausgearbeiteten und gelungenen Übung. ABI Johann Schentler merkte bei der Abschlussbesprechung an, dass vor allem das Aufstellen der Drehleiter im dicht bebauten Siedlungsgebiet immer wieder eine Herausforderung darstellt.

Frau Bürgermeisterin Eva Schmidinger, die ebenfalls während der gesamten Übung anwesend war, betonte nochmals, wie wichtig es ist, solche Übungen durchzuführen, um auf den Ernstfall gut vorbereitet zu sein.

20170428_172229 20170428_173120 20170428_175555 20170428_171433 20170428_171838

17.3.2017 Fahrzeugbergung

Am 17.3.2017 um 16:15 wurde die Feuerwehr Mixnitz zu einer Fahrzeugbergung Richtung Bärenschütz alarmiert.
Ein Pkw kam von der Straße ab und steckte im angrenzenden Graben fest.
Das Fahrzeug wurde mit Hilfe von Hebekissen und der Seilwinde des RLF-T geborgen und gesichert abgestellt.

Eingesetzt:
RLFA und MTFA Mixnitz

10.03.2017 Wahl- und Wehrversammlung der FF Mixnitz

Rückblick auf das Jahr 2016

Am 10. März 2017 fand die diesjährige Wehrversammlung der FF Mixnitz statt. Auch heuer konnten wieder zahlreiche Ehrengäste – darunter Fr. Bürgermeisterin Eva Schmidinger, BR Christian Jeran, Vizebgm. Heinz Hammer, Bgm. aD Andreas Graßberger, Feuerwehrarzt Dr. Robert Prisching; HBI Roland Gödl und OBI Dieter Hirtler von der FF Pernegg  sowie Vertreter der Bergrettung und der Polizei  - begrüßt werden. Das Kommando der FF Mixnitz und die Fachwarte berichteten sehr anschaulich über die 146 Einsätze, die im Berichtsjahr 2016 zu bewältigen waren. Besonders hervorgehoben wurde dabei der Katastropheneinsatz im Juli 2016 im Raum Mixnitz/Roßgraben, wo schwere Unwetter und gewaltige Regenmengen große Schäden verursachten. Die Feuerwehr Mixnitz war 2016 durchschnittlich alle 2,5 Tage im Einsatz und leisteten dabei 2247 Einsatzstunden. Weiters wurden 38 Übungen und 14 Kursbesuche für die Aus- und Weiterbildung und weitere 934 Tätigkeiten absolviert, sodass insgesamt 10.044 ehrenamtliche Stunden geleistet wurden.

Angelobungen und Ehrungen

Es freut uns besonders, dass auch heuer wieder ein Mitglied der Feuerwehrjugend als aktives Feuerwehrmitglied angelobt wurde. Elena Kulmer wurde nun in den Aktivstand übernommen. Dazu gratulieren wir nochmals sehr herzlich.  Befördert wurden Sebastian Lang und Andreas Hirtler zum OFM, Stefan Hirtler zum OLM d.F. und Michael Ebner zum OLM d.V. Auch dazu natürlich nochmals herzliche Gratulation.

Wahl des Kommandos

Im Anschluss an die Wehrversammlung fand die Wahl des neuen Kommandos statt. Dabei wurden sowohl HBI Mag. Bernhard Wiltschnigg (Kommandant) als auch OBI Dipl.Ing. (FH) Andreas Kowatsch (Kommandant-Stellvertreter) mit großer Mehrheit wiedergewählt. Voller Energie werden sie – im Interesse und zum Wohle der Bevölkerung und KameradInnen – somit auch die nächsten fünf Jahre die Führung unserer Wehr übernehmen.

P1170853 Wehrversammlung Angelobung Elena